Textversion

Sie sind hier:

Zugangsbeschränkung

aktuelle Erlasse/Verfügungen

Elternbrief des Kultusministers

Allgemein:

Startseite

Termine zur Berufsorientierung

Anfrage freier Ausbildungsplatz

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Achtung - wir bitten die allgemeinen Zugangs-, Melde-und Hygienebestimmungen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie zu beachten:

Der Zugang zur Schule ist Personen nicht gestattet, wenn sie

- nachweislich mit SARS-CoV-2infiziert sind,

- mindestens ein Symptom erkennen lassen, das auf eine SARS-CoV-2-Infektionhinweist,

- innerhalb der vergangenen 14 Tage mit einer nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Person persönlichen Kontakt hatten, es sei denn, dass dieser Kontakt in Ausübung eines Berufes im Gesundheitswesen oder in der Pflege unter Wahrung der berufstypischen Schutzvorkehrungen stattfand, oder

- sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Risikogebiet außerhalb der Bundesrepublik Deutschland aufgehalten haben und keine nach Einreise aus dem Risikogebiet ausgestellte ärztliche Bescheinigung, nach der keine SARS-CoV-2-Infektion besteht, vorlegen.

Der Zugang ist schulfremden Personen nur nach vorheriger Terminabsprache mit der Schulleitung oder dem Sekretariat gestattet. Zur Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten ist täglich zu dokumentieren, welche einrichtungsfremden Personen sich während der Unterrichtszeit oder einer schulischen Veranstaltung in einem Schulgebäude länger als fünfzehn Minuten aufgehalten haben. Einen Monat nach dem Tag der Dokumentation wird diese unverzüglich gelöscht oder vernichtet.

Im Schulhaus und auf dem gesamten Schulgelände besteht generell Maskenpflicht.

Nach Betreten des Schulhauses müssen die Hände gründlich gewaschen oder mit einem begrenzt viruziden Mittel desinfiziert werden. Dafür stehen an jedem Eingang Desinfektionsmittelspender bereit.